Traditionelles Lehramtsstudium mit Ziel 1. Staatsexamen an Gymnasien

(Studienbeginn vor dem Wintersemester 2008/09)

Das traditionelle Lehramtsstudium gliedert sich in ein zweijähriges Grundstudium, welches mit einer Zwischenprüfung abgeschlossen wird, und ein darauf aubauendes ca. dreijähriges Hauptstudium, das dann mit dem Ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien abgeschlossen wird.  Anschließend geht es ins Referendariat.

Das traditionelle Lehramtsstudium setzt sich inhaltlich zusammen aus Bildungswissenschaften und den beiden Fächern, die später unterrichtet werden sollen.  Im folgenden werden nur die Mathematik-spezifischen Regelungen dargestellt.

Die Zwischenprüfungsordnung regelt die Anforderungen im Grundstudium und der Zwischenprüfung im Fach Mathematik. Zuständiges Prüfungsamt für die Zwischenprüfung ist das Studienbüro des FB08 - Physik, Mathematik, Informatik.

Der Verlauf des Hauptstudiums und des Ersten Staatsexamens für das Lehramt an Gymnasien sind geregelt durch

Eine Zuordnung der am Institut angebotenen Veranstaltungen zu den inhaltlichen Schwerpunkten gemäß Anhang 13. Mathematik der Prüfungsordnung (spezifische Fachanforderungen) finden Sie hier.
Zusätzliche Erläuterungen bietet die Studienordnung im Fach Mathematik.

Zuständiges Prüfungsamt für das Staatsexamen ist das Landesprüfungsamt für die Lehrämter an Schulen.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Studienfachberatung oder das Studienbüro.